Mitgliederversammlung Lübeck - Klaus-Jürgen Philipp als Präsident des VdF bestätigt

Bonn, 6. Juni 2019. Einen Führungswechsel in der Fruchtsaftbranche meldet der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie (VdF) von seiner diesjährigen Mitgliederversammlung in Lübeck. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen Wechsel an der Verbandsspitze, sondern um die beliebtesten Fruchtsaftsorten der Verbraucher. Orangensaft hat hier im vergangenen Jahr Apfelsaft in der Verbrauchergunst abgelöst. Die Verbandsmitglieder hingegen haben auf ihrer Sitzung am 5. Juni einstimmig ihren bisherigen Präsidenten Klaus-Jürgen Philipp, Haus Rabenhorst O. Lauffs GmbH & Co. KG, auch für eine weitere Amtszeit von drei Jahren bestätigt. Philipp ist seit 2014 Präsident des VdF.

Damit setzen die Verbandsmitglieder deutliche Zeichen für Kontinuität und Erfahrung. Das Präsidium des Verbandes setzt sich aus acht Mitgliedern zusammen, die als Vorsitzende verschiedener Fachausschüsse gemeinsam mit diesen Gremien die Kompetenz des Verbandes stärken. Durch die Arbeit und Berichterstattung dieser Fachgremien sind ein kontinuierlicher Meinungsaustausch und eine verbraucherorientierte Entwicklung der Fruchtsaftbranche sichergestellt.

Das Präsidium des VdF:

Der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. (VdF) ist der zentrale Verband aller Fruchtsaft-/-nektar- und Gemüsesaft-/-nektarhersteller in Deutschland. Der VdF vertritt die gemeinsamen Interessen dieser Branche national und international und unterrichtet seine Mitglieder in allen die Industrie betreffenden aktuellen Belangen. Im Verband sind heute 190 Fruchtsafthersteller als Direktmitglieder organisiert. Darüber hinaus werden ca. 154 kleinere Betriebe über Landesverbände betreut.

Präsidium und Geschäftsführung v.l.n.r. V. Thoma, J. Wagner, K. Heitlinger, T. Mertens, C. Niemann,  H.-D. Kühl, K.-J. Philipp, Dr. K. Fischer, J. Hausner, D. Burkhardt

 

DOWNLOAD PRESSEBILDER